MAS – creating digital value
 
×
Über uns

Aktiv und erfolgreich für Kunden und Mitarbeiter

Die Münchner MAS Management und Software GmbH wurde 1980 als System- und Software­haus gegründet und ist ein seit 40 Jahren im Markt etabliertes IT-Beratungs- und Software­unternehmen.
Unser Spezialgebiet sind Industrial IoT- und Embedded-Lösungen für das industrielle und medizin­technische Umfeld.
Darüber hinaus ergänzt die Rea­lisierung branchen­über­greifender kundenspezifischer System-, Applikations- und Weblösungen unser Portfolio.

MAS Management und
Software GmbH
Hofmannstraße 54
81379 München

T+49 89 780 380
creating digital value

Industrial
Internet of Things

Nutzen Sie die Technologie von Morgen für Ihre Zukunft!

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Maschinen nahezu in Echtzeit überwachen! Abweichungen und Fehler werden automatisch erfasst, bewertet, analysiert und Sie werden darüber informiert (ggf. werden sogar direkt geeignete Maßnahmen ergriffen). Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden haben Zugriff auf die gewonnenen Erkenntnisse und können in Zukunft nicht nur qualitativ hochwertigste Produkte auf den Markt bringen, sondern auch eine in allen Belangen optimierte Produktion sicherstellen!

IoT (Internet of Things) ist gleichzeitig Anstoß und Kernthema der Industrie 4.0. Die Technologien und Konzepte von IoT werden mit Industrial IoT (IIoT) für die Industrie nutzbar gemacht. IIoT verfeinert IoT mit hochwertigeren Geräten, Funktionen und Sensoren, die präzise Informationen beschaffen – damit wird Prozesssteuerung smart und Industrie 4.0 möglich.

creating digital value

MAS – IIoT aus
einer Hand

Bild: MAS-IIoT-Lösung: Grobe Übersicht
creating customer specific digital value

» Die wesentlichen Features unserer kundenspezifischen
IIoT-Lösungen

Kundenspezifische IIoT-Lösungen

Es gibt diverse IIoT-Plattformen –
Die Plattformen alleine
sind noch keine IIoT-Lösung!

Mit unserer kundenspezifischen IIoT-Lösung können Sie semantische Informationsmodelle für Ihre Geräte, Maschinen und Anlagen erstellen und auf Basis dieser Modelle die erforderlichen Komponenten der IIoT-Lösung automatisiert konfigurieren. Diese Basislösung kann unmittelbar in Betrieb genommen werden und deckt Standardszenarien für automatisierte Datenanalyse und Visualisierung ab.

Die Algorithmen zum Generieren der Konfigurationen für die IIoT-Systemkomponenten können in Zusammenarbeit mit Ihnen kunden- und domänspezifisch erweitert werden. Unser Anspruch ist es, den aufwendigen und fehleranfälligen manuellen Konfigurationsprozess zu vereinfachen, für Domänen-Experten zugänglich zu machen und somit die Aufwände für IT-Experten und Data Scientists deutlich zu reduzieren.

Bild: MAS-IIoT-Lösung: Generierung des semantischen Informationsmodells
Informationsmodell

Erstellen bzw. Anreichern eines semantischen Informationsmodells (Digitaler Zwilling)

Bestehende Maschinen- und Anlagenmodelle können gelesen, konvertiert und mit weiteren domänenspezifischen Metadaten zu semantischen Modellen angereichert werden. Diese semantischen Informationsmodelle können von Algorithmen und Generatoren verstanden werden und bilden die Basis für die passende, automatisierte Konfiguration aller Komponenten des IIoT-Systems.

Die Generatoren haben über Domain-Regeln Kenntnis der Semantik und können für die Konfiguration, Initialisierung und den Betrieb der Komponenten entsprechende Metadaten des Modells nutzen. Die Domain-Regeln können in Zusammenarbeit mit Ihren Domain-Experten erweitert und ergänzt werden.

+ -
Basislösung

Automatisiertes Generieren einer funktionsbereiten Basislösung mit Standardszenarien zur Datenanalyse und Visualisierung

Auf Basis des semantischen Informationsmodells wird mit wenigen anwendungsspezifischen Informationen eine funktionsfähige, containergestützte Basislösung generiert. Diese kann nach Inbetriebnahme unmittelbar Prozessdaten von den Geräten, Maschinen und Anlagen abrufen und empfangen und verschlüsselt über die IIoT-Infrastruktur (IoT-Services) in eine Datenbank leiten.

Die Daten (Prozessdaten und Infrastrukturmetriken) sowie die Ergebnisse der automatisierten Datenanalyse (über KI-Algorithmen) stehen zum Abruf in grafischen Benutzeroberflächen zur Verfügung. Die generierten Analyse-Jobs bewerten die Daten automatisch und detektieren Auffälligkeiten. Die entsprechend gefilterten und aggregierten Daten sowie die Anomalien werden in, zu dem semantischen Modell passenden, Visualisierungskomponenten (Dashboards, Panels) im Rahmen einer Web-Applikation zur Verfügung gestellt.

+ -
Bild: MAS-IIoT-Lösung: Generierung der Komponenten-Konfigurationen aus dem semantischen Modell
Bild: MAS-IIoT-Lösung: Überwachung der Infrastruktur zusätzlich zu dem Monitoring der Prozessvariablen
Infrastruktur

Monitoring und Infrastruktur

Für eine robuste IIoT-Lösung ist es relevant, dass neben den Prozessdaten auch die Metriken der Infrastruktur (Auslastung der Systemressourcen in den Containern: CPU, Speicher, Netzwerk sowie die Überwachung der Logs) automatisiert analysiert und überwacht werden. Dieses reduziert deutlich den administrativen Aufwand zur Betreuung der IIoT-Lösung.

Die erforderlichen Überwachungs- und Visualisierungskomponenten, werden von dem semantischen Informationsmodell und dem IIoT-Systemmodell abgeleitet und automatisiert installiert und konfiguriert.

+ -
Datenanalyse und Visualisierung

Erweitern und Optimieren der Basislösung für kundenspezifische Szenarien zur Datenanalyse und Visualisierung

Die generierte Basislösung kann kundenspezifisch angepasst und optimiert werden. Z. B. kann ein Systemtechniker, um eigene Visualisierungen zu erstellen, das Layout der Dashboards anpassen oder neue Dashboards generieren und in diese Dashboards funktionsfähige Panels einbetten. Die Parameter für generierte Analyse-Jobs und die Parameter zur Steuerung und Gestaltung der Visualisierungskomponenten können entsprechend angepasst werden.

Neue Analyse-Jobs und neue Dashboards und Panels können über eine grafische Benutzeroberfläche erstellt werden.

+ -
Bild: MAS-IIoT-Lösung: Anpassung der Basisversion bzgl. Gestaltung der Visualisierungskomponenten (Dashboards und Panels)
Bild: MAS-IIoT-Lösung: Kundenspezifische Anpassung des Look & Feel (Logo, Navigationsleiste, Schriften, Farben, Kopf-/Fußzeile)
Ihre IIoT-Lösung

Kundenspezifisches Look & Feel

Die Web-Oberfläche der Lösung kann für Ihr Unternehmen gemäß Ihren Corporate-Design-Richtlinien angepasst werden.

Wir gestalten die Benutzeroberfläche mit Ihrem Unternehmenslogo, Navigationsleiste, speziellen Schriftbildern und Farben sowie Kopf- und Fußzeile nach Ihren Wünschen.

Ihre IIoT-Lösung

Mit der Realisierung und Integration Ihrer Prozesse entstehen Alleinstellungsmerkmale Ihrer IIoT-Lösung

Die Architektur der MAS-IIoT-Lösung ist offen für Erweiterungen. MAS kann für Sie Ihre spezifischen Prozesse abbilden und als Teil Ihrer IIoT-Lösung realisieren. Ihre Anforderungen werden gemeinsam spezifiziert und von uns über Plug-Ins und Services in Ihre IIoT-Lösung integriert.

Typische Beispiele für spezifische Prozesse:

  • Automatische Registrierung von Devices bei der Inbetriebnahme der Devices
  • Automatische Registrierung von Benutzern mit spezifischen Daten in der Web-Applikation der IIoT-Lösung
  • Zuordnung von Devices zu Benutzern oder Benutzergruppen nach spezifischen Regeln
  • Zentrale Verteilung von Software-Updates auf Devices mit Überwachung des Updatefortschrittes für einzelne Devices oder Gruppen von Devices
  • Zentrale Aktualisierung von Sicherheitszertifikaten auf den Devices
  • Verwaltung von kundenspezifischen Rollen
  • Rollenbasierte, mandantenbezogene Steuerung des Zugriffes auf Visualisierungen und Daten
+ -
Bild: MAS-IIoT-Lösung: Integration kundenspezifischer Prozesse in die Basisversion

Die Architektur unserer IIoT-Lösung skaliert von Single Server on Premises über Server Cluster im kundeneigenen Rechenzentrum bis hin zum kompletten Hosting in der Cloud diverser Anbieter (z.B.: AWS, Azure, etc.) – wächst also mit Ihren Anforderungen mit. Die eingesetzten Plattformen sind speziell für große Datenmengen (Big Data) konzipiert.

Darüber hinaus folgt unsere Architektur den Empfehlungen der Norm „IEEE 2413-2019 – IEEE Approved Draft Standard for an Architectural Framework for the Internet of Things (IoT)“ sowie der „RAMI 4.0 – Reference Architecture Model Industry 4.0.“

use mainstream components

»IIoT-Plattformen –
ein kurzer Überblick

Device
  • IIoT Libraries for Device Application Development
  • Security
  • Support for Firmware/Software Update
  • OPC UA Server
Edge Node
  • Protocol Conversion
  • Process Control
  • Decentralized Data Processing (Aggregation / Filtering / Execution of Machine Learning Jobs)
  • OPC UA Client
Data Collection Database
  • Security
  • Data Collection Agents
  • Data Aggregation & Preprocessing
  • Time Series Data Storage (TSDB) / Data Compression / Data Archiving
  • Data Processing / Alerting
Presentation
  • Web Application (Desktop, Tablet, Smart Phone)
  • Role based Security
  • Dashboards and Panels
  • Customizable Control Center
  • Standard Plug-Ins / Customer Specific Plug-Ins
Machine Learning
  • Condition Monitoring
  • Anomaly Detection
  • Prediction
  • Training Machine Learning Models
  • Execution of Machine Learning Jobs
IoT Core Cloud Services
  • Security
  • IoT Hub (MQTT Broker)
  • Device Management
  • Device Shadow
  • Rules Engine (Routing to Data Collection and Database)
  • Container Hosting (Docker Container / Microservices)
  • Scalability (Kubernetes)
IIoT-Plattformen

Die Architektur
der MAS IIoT-Lösung

Viele unserer zum Mittelstand gehörenden Kunden fordern Lösungen mit Open Source Komponenten, die von etablierten Anbietern (wie z.B.: Elastic, Influx, AWS, Azure, Google, etc.) bereitgestellt werden.

Darauf haben wir uns spezialisiert und stützen unsere Lösungskonzepte weitgehend auf entsprechende Plattformen.

Die von den Plattformen bereitgestellten Komponenten werden mit kundenspezifisch, von MAS entwickelten Komponenten ergänzt und zu einer Gesamtlösung orchestriert. Alte Maschinen können im Rahmen eines Retrofit über Gateways für die gängigen Industrieprotokolle (Modbus, Profibus, EtherCAT, etc.) angebunden werden.

Bild: MAS-IIoT-Lösung: Überblick zur Architektur des Gesamtsystems
specific digital value

» MAS – kundenspezifische
IIoT-Lösungen aus einer Hand

Leistungen von MAS

Unsere Leistungen für
Ihre IIoT-Lösung im Überblick

IIoT-Plattformen bieten wesentliche Dienste, die für eine generische IIoT-Lösung benötigt werden. Für eine tragfähige kundenspezifische Lösung müssen die Plattformkomponenten integriert, konfiguriert, adaptiert und mit kundenspezifischen Komponenten erweitert werden. 

Effizienz, Kostensenkung und schnelle Prozesse mit möglichst großer Flexibilität sind das Ziel von Industrial IoT. Big Data bildet als wesentlicher Aspekt die Grundlage u. a. für das Feststellen von Anomalien, Predictive Maintenance und Machine Learning. Bleiben Sie zukunftsfähig und profitieren Sie von unseren auf den Mittelstand zugeschnittenen IIoT-Lösungen!

  • Erstellen bzw. Anreichern eines semantischen Informationsmodells
  • Automatisiertes Generieren einer funktionsbereiten Basislösung mit Standardszenarien zur Datenanalyse und Visualisierung
  • Monitoring der Infrastruktur
  • Erweitern und Optimieren der Basislösung für kundenspezifische Szenarien zur Datenanalyse und Visualisierung
  • Kundenspezifisches Look & Feel
  • Alleinstellungsmerkmale Ihrer IIoT-Lösung durch Realisierung und Integration Ihrer Prozesse
  • Beratung zu den Themen IIoT (Architekturen, Plattformen, Trends, Potentiale, …)
  • Darstellung welche Kundenanforderungen mit Plattformleistungen abgedeckt werden können und welche Anforderungen mit neu zu entwickelnden Komponenten (Plug-Ins) realisiert werden müssen
  • Konfiguration, Integration, Erweiterung von Plattformkomponenten
  • Implementierung neuer spezifischer Komponenten
  • Orchestrierung der Plattformkomponenten und kundenspezifischen Bausteinen zu einer Gesamtlösung
  • Support, Wartung
  • Requirements Engineering, Anforderungsanalysen, Machbarkeitsanalysen, Prototyping, Proof of Concept
  • Software Requirements Specification, Test Spezification, Software Architecture Documentation
  • Softwarearchitektur und Design
  • Implementierung und Unit Testing
  • Systemintegration, Systemvalidierung und Systemverifikation
  • Projektmanagement